Samstag, 25. September 2021

Generalversammlung

Am Samstag den 07.08.2021 wurde gemäß Satzung die obligatorische Jahreshauptversammlung abgehalten. Nachdem sich 35 Mitglieder im Gerätehaus eingefunden haben, eröffnete der erste Vorsitzende Karsten Ott die Jahreshauptversammlung. Ein besonderer Gruß ging an die Kommandanten, KBM Dieter Schöll und Bgm. Stefan Hemmerich. Zum Gedenken an die Verstorbenen erhoben sich die Gäste von ihren Plätzen.

Im Jahr 2020 zählt die Feuerwehr Reichenberg 56 Aktive, 59 Passive, 1 Ehrenmitglied und 13 fördernde Mitglieder.

Der erste Kommandant berichtete, dass die Feuerwehr Reichenberg 2020 zu 111 Einsätzen alarmiert wurde. Darunter waren 20 Brandeinsätze, 29 technische Hilfeleistungen,
6 Sicherheitswachen und 56 First Responder Einsätze. Zu den größeren Einsätzen zählte
eine abgerissene Stromleitung auf der A3, ein Brand am Geisberg im Juni, der Dachstuhlbrand im August in Uengershausen, eine eingeklemmte Person im Stadtteil Steinbachtal.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gewitterzelle flutet zum zweiten Mal in einer Woche unseren Ort

Am Donnerstag Nachmittag wurde Reichenberg das zweite Mal innerhalb einer Woche überflutet. Nach einer halben Stunde Starkregen und Hagel floss diesmal das Wasser wie ein reisender Fluss aus dem Sichelgrund Richtung Dorfmitte. In der Ortsmitte Stand das Wasser kurz nach 17:00 Uhr ca. einen Meter hoch und die Keller wie am letzten Freitag wieder unter Wasser.

Das Wasser kam nach dem Gewitter so schnell, dass einige den Einkaufsmarkt in der Ortsmitte nicht mehr rechtzeitig verlassen konnten. Auch einige geparkte Fahrzeuge konnten nicht vor den Wassermassen gerettet werden. Das Sportgelände stand unter Wasser, die Straße am Vereinsheim wurde unterspühlt und ist bis auf Weiteres gesperrt. Die Straße nach Lindflur ist aktuell auch gesperrt.

Momentan werden alle Einsätze aus dem Einsatzleitfahrzeug an die Einsatzkräfte im Ort weitergegeben. Die Einsätze werden voraussichtlich noch bis in die späten Abendstunden andauern.

Aktuell sind im Einsatz die Feuerwehr Kist, Feuerwehr Lindflur, Feuerwehr Albertshausen, Feuerwehr Reichenberg, der Land 1, Land 2, Land 2/2 und das Feuerwehrzentrum Klingholz.

 

Drucken E-Mail

Wohnungsbrand am Donnerstagabend in Reichenberg

Am 06.05.2021 um 20:27 Uhr wurde die Feuerwehr Reichenberg zu einem Wohnungsbrand „B3“ mit Personen in Gefahr alarmiert. Schon auf der Anfahrt war der schwarze Rauch über dem Dorf zu sehen und beim Eintreffen stand die Wohnung im ersten Obergeschoss in Vollbrand. Die Feuerwehr Reichenberg, die schnell vor Ort war, begann sofort mit den Löscharbeiten von außen und ein Angriffstrupp rückte von innen vor. Das Übergreifen des Feuers auf das Nebengebäude konnte verhindert werden. Nach kurzer Zeit hatte die Feuerwehr den Brand im Griff. Die Aufräumarbeiten zogen sich noch bis in die späten Abendstunden hin.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Würzburg, Kist, Uengershausen, Lindflur, Reichenberg, THW Würzburg, UG-ÖEL Rottendorf, Land 1, Land 2, Land 2/3, Notarzt, Rettungsdienst und die Polizei.

https://www.ff-reichenberg.de/index.php/2016-01-12-13-56-26

Drucken E-Mail

Großeinsatz an einer Schule am Heuchelhof

Zu einem Brand B4 im Gebäude mit hoher Personenanzahl im Stadtteil Heuchelhof wurde die Freiwillige Feuerwehr Reichenberg am 16.03.2021 alarmiert. Dort ist gegen 11 Uhr ein Feuer in einer Toilette ausgebrochen. Bereits auf der Anfahrt wurde dies über Funk bestätigt und mit der Evakuierung der Schule begonnen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Herr Gorhau spendet 2000€ nach Flutwelle in Reichenberg

Feuerwehr meldet zwei Mal, Land unter ´

Nach dem zweiten Hochwasser innerhalb von einer Woche für Reichenberg spendete Herr Gorhau 2000€ an die Feuerwehr Reichenberg. Die beiden Kommandanten nahmen das Geld in Empfang und bedankten sich stellvertretend für alle Kameraden.

30 Jahre lang hatte Reichenberg nicht mehr so ein Hochwasser wie am 09.07.2021. Aber es kam in der darauffolgenden Woche noch heftiger. Wie schon in den Medien berichtet, schoss nach einer Gewitterzelle am 15.07.2021 eine Flutwelle von den Feldern aus dem Sichelsgrund in die Ortsmitte.

Die Kameradinnen und Kameraden hatten in diesen Tagen einiges zu tun. Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte 20 Stunden im Einsatz. Es wurden mit 15 Tauchpumpen 48 Keller ausgepumpt, Straßen gereinigt, Kanalschächte sauber gemacht, Regengitter von Geäst befreit, Garagen sind vollgelaufen, Autos weggespült, Öltanks aufgeschwemmt und eine Mistgrube ist voll Wasser gelaufen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

„Land unter“ in Reichenberg

30 Jahre ist es her, dass Reichenberg so „abgesoffen“ ist wie heute. Der andauernde Regen sorgte für kurzzeitigen Ausnahmezustand im Ort.

Drei Wasserströme suchten ihren Weg in den Ort. Aus dem Guttenberger Wald kam das Wasser den Weg Richtung Reichenberg und schoss wie ein Fluss durch den Unteren Weinberg in Richtung Ortsmitte. Aus Kist floss das Wasser die Guttenberger Straße hinunter und auch vom Sichelsgrund drückte es das Wasser in die Dorfmitte. Der Altort stand auf Höhe Guttenberger Str. und Würzburger Str. einen halben Meter unter Wasser.

Die Feuerwehr Reichenberg musste bis in die Abendstunden zahlreiche Keller auspumpen,

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Schwerer Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der B19

Am Dienstagabend gegen 17:00 Uhr heulten in Reichenberg die Sirenen. Die Freiwillige Feuerwehr wurde zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B19 mit eingeklemmter Person alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass drei Fahrzeuge zusammengestoßen sind. Bis auf eine Person, die in ihrem Fahrzeug eingeklemmt war,  konnten sich alle Personen aus ihren Autos befreien und wurden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von Ersthelfern betreut.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Zwei eingeklemmte Personen am Abend auf der B19 bei Albertshausen

Am 15.03.2021 um 19:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Reichenberg zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass zwei Fahrzeuge zusammengestoßen sind und insgesamt drei Personen dabei schwerwiegend verletzt wurden. Mit schwerem Gerät

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...