Was ist HvO

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in HvO - "Helfer vor Ort - First Responder"

Seit dem 01. Januar 2007 verfügt die Freiwillige Feuerwehr Reichenberg über eine HvO - Gruppe ( Helfer vor Ort ), die bei bestimmten medizinischen Notfällen zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmiert wird.

 

Wofür steht "HvO" ?

"HvO" ist die Abkürzung für ?Helfer vor Ort?. Eine andere Bezeichnung für HvO ist das in den USA bewährte "First Responder System".

Was bedeutet "HvO" ?

Wie der Name bereits aussagt, handelt es sich hierbei um einen Helfer, der sich bereits am Standort befindet. "Helfer vor Ort" ( HvO ) ist die deutsche Bezeichnung des seit Jahren in den USA praktizierten First Responder System. HvO bezeichnet nicht nur die ehrenamtlichen Helfer, sondern auch das System an sich.
Das Ziel besteht darin, möglichst schnell nach Eingang des Notrufs einen qualifizierten Helfer zur Erstversorgung eines Patienten an der Einsatzstelle zu haben. In ländlichen Gebieten vergeht meist einige Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bzw. Notarztes. Dies kann sich bei schlechten Witterungsverhältnissen (z.B. Schnee- und Eisglätte) noch weiter verzögern. Hingegen ist die erfolgreiche Erstversorgung von Notfallpatienten u.a. von kurzen Anfahrtszeiten abhängig. Deshalb wurde die HvO-Gruppe Reichenberg ins Leben gerufen.

Wer ist der "HvO" ?

"Helfer vor Ort" sind freiwillige Einsatzkräfte der Feuerwehr Reichenberg, die bei medizinischen Notfällen als ortsnahe Einheit erste Maßnahmen zur Notfallhilfe durchführen. Sie wurden als Ergänzung zum bestehenden Rettungsdienst an den Anfang der Rettungskette gestellt. Die Alarmierung erfolgt über die Leitstelle Würzburg durch Funkmelder (Piepser) automatisch mit dem Rettungsdienst, so bald aus der Gemeinde ein Notruf eingeht.

Warum gibt es den "HvO" ?

Reichenberg und Umgebung kann erst nach ca. 4 - 8 Minuten Fahrzeit z.B. von der Rettungswache Kist oder Würzburg erreicht werden. Bis die Kollegen des Rettungsdienstes eintreffen, sind wir schon am Einsatzort und können erste wichtige Maßnahmen durchführen. Diese Zeitersparnis kann entscheidend sein und Leben retten!

Wann wird der "HvO" eingesetzt ?

Das Einsatzgebiet reicht von Unfällen aller Art bis hin zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzinfarkt, Atemnot, Bewusstlosigkeit, Kreislaufstillstand, Geburten und sonstige Hilfeleistungen.

Was sind die Vorteile des "HvO" ?

Der HvO verfügt über gute Ortskenntnis und einen wesentlich kürzeren Anfahrtsweg als der Rettungsdienst.

Lebensrettende Sofortmaßnahmen können 5 bis 15 Minuten früher als bisher eingeleitet werden.

Schneller und qualifizierter Bericht über das Geschehen durch den HvO. Die Rettungsleitstellen können sich somit ein genaueres Bild von der Einsatzstelle machen und eventuelle Nachalarmierungen von weiteren Hilfsmitteln (z.B. Rettungshubschrauber, Feuerwehr usw.) veranlassen.

Durch sein hohes Ausbildungsniveau kann der HvO den Rettungsdienst maßgeblich unterstützen.

Der HvO kann den Landeplatz des Rettungshubschraubers ausleuchten und die Besatzung zum Einsatzort fahren.

Während der Rettungsdienst direkt mit der Versorgung des Patienten beschäftigt ist, kann weitere Hilfe im Umfeld geleistet werden, wie z.B. das absichern einer Unfallstelle oder die Betreuung von Angehörigen.

Wann kommt der "HvO" ?

Der HvO kommt bei jedem Einsatz, bei dem mindestens ein Rettungswagen in das Einsatzgebiet des HvO alarmiert wird. Außer es ist bereits ein Arzt vor Ort.

Der Dienst als HvO ist ehrenamtlich, somit unentgeltlich. Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis, dass nicht jederzeit Bereitschaft herrschen kann, da jedes Mitglied einen Beruf ausübt.

Wie ist der "HvO" Ausgerüstet ?

Nach erfolgter Alarmierung macht sich das HvO-Team mit seinen Kommandowagen (Audi A6) auf den Weg zu Ihnen. Die Ausstattung ist nach den neuesten medizinischen Standards ( Notfallrucksack, Kindernotfallkoffer, Absaugpumpe )

Selbstverständlich besuchen wir regelmäßig Fortbildungen und Übungen, um Ihnen jederzeit kompetent helfen zu können.

Was kostet der "HvO" ?

Die "Helfer vor Ort" sind ehrenamtliche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Reichenberg. Sie bekommen keine Vergütung für ihren Einsatz. Die Unterhaltskosten für das Fahrzeug, Verbrauchsmaterialien, Schutzkleidung usw. werden durch den Verein, Spenden und die Gemeinde finanziert.

Wie erreicht man den "HvO" im Notfall ?

Genau wie den normalen Rettungsdienst über:

Notruf: 112

Wichtige Angaben beim Notruf:

  1. Was ist passiert?

  2. Wo ist es passiert?

  3. Wie ist es passiert?

  4. Welche Art der Verletzung/Erkrankung liegt vor?

  5. Warten auf Rückfragen!

Wie kann ich ein Mitglied des "HvO" werden?

Zum "HvO" können Frauen und Männer ab 18 Jahren werden. 
Die freiwillige Feuerwehr Reichenberg bildet die Helfer vor Ort aus.
Die Weiterbildung umfasst insgesamt 72 Stunden.

 

Bei Interesse beraten wir Sie natürlich gerne.

Schreiben Sie uns eine Mail