Mittwoch, 17. Juli 2019

Schwerer Unfall forderte zwei Todesopfer

Am 29.06.2019 um 17:55 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Reichenberg zu einem Verkehrsunfall auf die B19 zwischen Reichenberg und Lindflur alarmiert.

Über Funk wurde mitgeteilt, dass ein Motorrad und ein Transporter zusammen gestoßen sind und das Motorrad brennt. Auf der Einsatzfahrt sah man schon von weitem die Rauchschwaden. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass sich der Unfall auf insgesamt 300 m verteilte. Es handelte sich um zwei Motorräder mit jeweils einem Fahrer und einem Sozius und einem Transporter mit einem Fahrer. Die Feuerwehr Reichenberg löschte das in Brand geratene Motorrad und unterstütze den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten. Da es nicht klar war, wie viele Personen am Unfall beteiligt waren, durchsuchten zwei Trupps die umliegenden Felder.

Bei diesem Unfall kam ein Motoradfahrer und sein Beifahrer noch am Unfallort ums Leben. Der andere Motorradfahrer und sein Sozius, sowie der Fahrer des Transporters kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr Reichenberg war mit insgesamt vier Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften bis 19:00 Uhr im Einsatz.

Im Einsatz waren, die Berufsfeuerwehr Würzburg, Feuerwehr Rottenbauer und Reichenberg, der Land 2/3, ein Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen, ein Notfallseelsorger, Gutachter, Sachverständiger und die Polizei mit mehreren Streifenwagen.

Die Bundesstraße B19 war bis ca. 21:45 Uhr komplett gesperrt.

Drucken E-Mail